Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Unsere Leistungen / Aktuell / Kooperation mit der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft

Kooperation mit der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft

Die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart und die Psychiatrischen Dienste Aargau AG (PDAG) stellen ihre neue Kooperation für das Interaktionsprogramm mediQ vor.

Das mediQ-Interaktionsprogramm dient zur Abklärung unerklärlicher Unverträglichkeiten und Unwirksamkeiten bei Kombinationsbehandlungen und berücksichtigt genetische Risikofaktoren wie auch den Einfluss von Nahrungs- und Genussmitteln. Dank farblichen Abstufungen kann schnell und übersichtlich das Risiko von Interaktionen in Erfahrung
gebracht werden. Die Daten sind komplett in deutscher Sprache.

Leidet ein Patient beispielsweise unter einem metabolischen Syndrom, damit verbundenen Depressionen und war bis vor kurzem wegen eines Myokardinfarkts hospitalisiert, gibt die Datenbank dem behandelnden Arzt Auskunft über die Gesundheitsrisiken. Er kann sofort sehen, ob einige der bereits verschriebenen Medikamente in der Kombination Risiken aufweisen oder es zu Wirkungsverlusten kommen könnte.

Die Risiko-Einstufung im mediQ Programm wird von einem Team von Fachleuten aus Medizin, Pharmazie und Pharmakologie erstellt. Das Interaktionspotential zwischen zwei Medikamenten wird einerseits abgewogen anhand von Cytochrom P450-Abbauwegen und Modulationseffekten und andererseits ergänzt durch Kommentare bei häufigen oder problematischen Kombinationen. Die zugrunde liegenden ständig aktualisierten, referierten Daten werden aus den Fachinformationen der Medikamente und publizierter Fachliteratur gewonnen, sie basieren, wo immer möglich, auf „in vivo“ Untersuchungen. Die mediQ Sprechstunde bietet zudem mithilfe von spezialisierten Laboren Unterstützung bei Abklärung von pharmakogenetischen Variationen von Patienten mit auffälligem Plasmaspiegel an.

Die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart und das mediQ-Team der PDAG sehen der zukünftigen Zusammenarbeit mit viel Zuversicht entgegen. Die vielversprechende Partnerschaft ermöglicht der PDAG sich weiterhin auf ihre Kompetenzen im inhaltlichen Aktualisieren und Ausbauen der Daten zu fokussieren, während die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart ihr langjähriges Know-how im Marketing und Verkauf von Arznei-mittelinformationen zum Einsatz bringt. Mit der neuen Kooperation können beide Partner ihre Potentiale weiter ausbauen.

mediQ: Das Interaktionsprogramm für medikamentöse Kombinationsbehandlungen – komplett in deutscher Sprache

Artikelaktionen

abgelegt unter: